Sie sind hier: Home >Backyard Blues Band > Die Mitglieder

Index

Michael Alf Steve Hooks Imre Bajka Tony Lush John Paiva Albert C. Humphrey

John Paiva,
geb. 1943 in Bristol, USA,

Seine wichtigsten Stationen in Kürze:

  • „Chuck Berry“, „The Drifters“, „The Four Tops“.
  • Musikalische Leitung „The Platters“.
  • Mitglied von „The Four Seasons“.
  • Orchestermitglied mit Dick Haymes, Mickey Mc Laine (Buddy Rich Band), Buddy Greco.
  • Europatournee mit Fats Domino.
  • Seit 1980 wohnhaft in Deutschland.
  • Studioaufnahmen mit Bob Wilbur, Kenny Wheeler.
  • Musicals: „Evita“, „Ein Käfig voller Narren“ und „Chicago“.
  • Musikalischer Leiter und Gitarrist bei Ron Williams.
  • Tourneen mit Garry Todd, Hugo Strasser, Jimmy Patrick, Roberto Blanco und Jazz Pianist Bruce Boardman.
  • Studioprojekte mit Cranky, Bernd Lhotzky und Eric Stevens Big Band.
  • Mit Jenny Evans, Eric Stevens und Garry Hayes, als Jazz Trio „Dirty Hands“, als Country Duo „Blue Country“ und solo als “John Paiva Influence”.

John Paiva ausführlich...

nach oben...

Steve Hooks, (Mr. Double-Sax)
geb. 1946 in Ottumwa, Iowa / USA,

Seine wichtigsten Stationen in Kürze:

  • ab 1964 als Profimusiker in Memphis, Tennesse,
  • ab 1965 spielte er für HI Records,
  • bis 1968 war er in der US Armee,
  • 1969 bis 1974 spielte mit namhaften Bands in St. Louis, Dallas, Los Angeles, Nashville.
  • 1975 - 1995 Musikdirektor für verschiedene Jazz-Bands in LA, gründete seine eigene Band „Steve Hooks Band“,
  • Seit 1995 lebt Steve Hooks in München und spielte bei Studioarbeiten für u.a. für Charly Antolini, Oskar Klein, Albert C. Humphrey...
  • In ganz Europa gibt es keinen so ausgezeichneten Musiker, der Tenor- und Alt-Saxophon gleichzeitig spielen kann und auch noch ein Virituose auf der Klarinette und Querflöte ist.

Steve Hooks ausführlich...

nach oben...

Tony Lush,
geb. 1957 in Sydney / Australien,

Seine wichtigsten Stationen in Kürze:

  • Studium an der Hochschule für Musik in Sydney, 1976 bis 1978 Sydney Conservatorium für Big Band und Combo „Jazz“, 1978 Abschluss an der Billy Hyde Drum Clinic,
  • bis 1980 Studium an der Jamey Abersold Clinic am Conservatorium in Sydney. Privatunterricht nahme er bei Ed Soph, Adam Nussbaum, Steve Swallow,
  • ab 1981 arbeitete Tony Lush als Profi Musiker in Australien, hauptsächlich in Sydney,
  • 1985 Umzug nach Deutschland München, gleichzeitg Europatournee mit der Basel-Theater-Company,
  • ab 1986 bis 1990 war Tony Lush „live“ oder im Studio mit namhaften Künstlern engagiert,
  • seit 1992 bis heute ist er nicht nur als Profi Musiker mit verschiedenen Bands zu hören, sondern er unterrichtet seit vielen Jahren auch als Schlagzeug-Lehrer an verschiedenen Schulen Münchens.

Tony Lush ausführlich...

nach oben...

Imre Bajka,
geb. 1952 in Budapest / Ungarn,

Seine wichtigsten Stationen in Kürze:

  • lernte 7 Jahre Piano, studierte 3 Jahre am Bela Bartok Konservatorium in Budapest (Fach Kontrabass und Klavier),
  • spielte in Budapest mit vielen berühmten Jazz-, Rock- und Soul-Formationen,
  • seit 1980 lebt Imre Bajka in München und gründete diverse Bands,
  • im Jahr 1996 entstand die Latin Jazz Gruppe „Cocinando“ unter seiner Leitung,
  • ausserdem arbeitete Imre Bajka nicht nur als privater Musiklehrer sondern ist als gefragter Profi Studiomusiker mit namhaften Künstlern auf der Bühne gestanden.

Imre Bajka ausführlich...

nach oben...

(Michi) Michael Alf,
geb. 1965, Starnberg bei München,

Seine wichtigsten Stationen in Kürze:

  • erhielt schon seit dem 6. Lebensjahr Klavierunterricht,
  • nach dem Abitur 1984 Musikstudium „Klassik“,
  • Abschlussexamen an der Hochschule für Musik in München mit der Note 1,53
  • seit 1990 freischaffender Pianist und Keyboardspieler,
  • Zahlreiche Engagements als Solist und Bandpianist bzw. -Keyboardspieler mit namhaften Künstlern.

Michael Alf ausführlich...

nach oben...

Albert C. Humphrey,
geb. 1951, Los Angeles / USA,

 

  • kam 1969 mit einem Stipendium nach Deutschland, um Politik zu studieren. Er blieb jedoch, nicht um als Politiker eine Karriere zu beginnen, sondern um Musik zu machen,
  • Albert C. Humphrey ist einer der wenigen Entertainer, dessen Repertoire von Blues, Jazz, Soul bis hin zur Gospelmusik reicht.

Albert C. Humphrey ausführlich...

nach oben...

 

reinhören im SHOP...

reinhören  


Copyright © Albert C. Humphrey